29. März 2018 - 21:00
Frankfurt
GermanyFrankfurtKarlstraße 1760329

T-2 Days to 35 Hours Osterrave by U60311, Frankfurt, Donnerstag, 29. März 2018

Aktuell 95 % Sold Out

Blind Bird Ticket für 12 € ausverkauft
Early Bird Ticket für 19 € ausverkauft
Vorverkaufsticket für 29 €
Abendkasse für 39 €

Hier schonmal ein kleiner Hinweis !

An Ostern 2018 feiern wir auch wieder mit Euch zusammen den 35 hours Osterrave im Karlson!

Sichere Dir Dein eins der Letzten VVK Tickets für 29 Euro!

Aktuell 95 % Sold Out

Link zum VVK:
https://shop3.ticketscript.com/channel/html/start-order/rid/GRV6TX6A/language/de

Line Up:

Cristian Varela, Gayle San, Daniel Stefanik, Jesper Dahlbäck, Frank Lorber, Lützenkirchen, Mike Väth, Jay Frog, Stigmata LIVE, Gordon Hollenga, NONICO, ZOKZOK LIVE, Andy Düx, Marky, Andy Moon LIVE, Stefan Küchenmeister, Bjoern Willing, Yana Heinstein, Alexander Strecker, Miles Nitch, Frank Savio, Dj Sonic, Mark Miller, Niklas Beyer, PIWI, Save C., Berndt&Heber, CYB, Martin Nail, Ben Vester, Paul Funk, DJ Cruse, Damir Ramic, DJ MAB, Pacman, Emanuele Rizzo, Pierre Hoffmann, Dathes, Sam Aniken, Doktor D Techno & Percy J Techno, Dalta Mora, Devas & Reis, Marc Hase b2b Crushed Eyez, Ray Woda, JayCat B2B Scratch n Sniff, A.T.E.K., Marcus Manning, Ryan Pharrell, Samy Flanagan, Carsten Gerlach b2b Jan Niclas, 4VNYL, Rodi b2b JayBee, Helmut Erich, C4NRG, Arne Goettsch, Solitek, Brauhouse, Denis Bumayé, Geilmann!, Alex Haibach, Abi Amir, Loco Bass, Apo Hypnoticz, Pete Coq, RAZOR, Baumann b2b Machian, T.K., Assassin, Gordon Raddei, James Cownwood

Timetable:

Mainfloor:

21-22 Pierre Hoffmann
22-23.30 Save C.
23.30-1 Stefan Küchenmeister
1-3 Lützenkirchen
3-5 Gayle San
5-7 Cristian Varela
7-8 Stigmata LIVE
8-9.30 Miles Nitch
9.30-11 Marc Hase b2b Crushed EYEZ
11-12.30 Frank Savio
12.30-14 Bjoern Willing
14-16 Mike Väth
16-17.30 Berndt&Heber
17.30-19 Ray Woda
19-20.30 C4NRG
20.30-22 Devas & Reis
22-23.30 Apo Hypnoticz
23.30-1 Pacman
1-3 Marky
3-5 Jesper Dahlbäck
5-7 Andy Moon
7-8.30 Sam Aniken

Secondfloor:

21-22.30 Andy Moon LIVE
22.30-0 Emanuele Rizzo
0-1.30 Andy Düx
1.30-2.30 ZOKZOK LIVE
2.30-4.30 Daniel Stefanik
4.30-6 NONICO
6-8 Gordon Hollenga B2B Jay Frog
8-9.30 Helmut Erich
9.30-11 James Cownwood
11-12,30 Alexander Strecker
12,30-14 Martin Nail
14-15.30 DJ Cruse
15.30 - 17 Brauhouse
17-18.30 JayCat B2B Scratch n Sniff
18.30-20 4VNYL
20-21.30 PIWI
21.30-23 Mark Miller
23-0.30 Arne Goettsch
0.30-2 DJ Sonic
2-4 Frank Lorber
4-5.30 Yana Heinstein
5.30-7 DJ MAB
7-8.30 Solitek


Keller:

21-22 Geilmann!
22-23.30 Denis Bumayé
23.30-1 Ben Vester
1-2.30 Damir Ramic
2.30-4 Loco Bass
4-5.30 A.T.E.K.
5.30-7 Doktor D Techno & Percy J Techno
7-8.30 Pete Coq
8.30-10 CYB
10-11,30 Marcus Manning
11,30- 13 Rodi b2b JayBee
13-14.30 RAZOR
14.30-16 Niklas Beyer
16-17.30 Alex Haibach
17.30 - 19 Gordon Raddei
19 - 20.30 Baumann b2b Machian
20.30 - 22 Carsten Gerlach b2b Jan Niclas
22 -23.30 Ryan Pharrell
23.30 - 1 Dalta Mora
1 -2.30 Dathes
2.30 -4 Paul Funk
4 -5.30 Abi Amir
5.30-7 Assassin
7-8.30 Samy Flanagan

Artistvorstellungen:

Cristian Varela
Er zählt zu den technisch besten DJs der Welt!
Mit seinen beeindruckenden Sets an bis zu vier Plattenspielern, hat sich Christian Varela von den angesagtesten Elektro-Clubs der Iberischen Halbinsel aus, in die vorderen Reihen der Weltrangliste gespielt.
Technisch perfekt, zelebriert der Spanier seine Technophilosophie.
Konsequent treibend, oft mit einem Touch Tribal hat er sich auch mit seinen Produktionen international einen Namen gemacht.
Ob beim britischen Traditionslabel Primate Recordings oder auf dem Label seines Freundes Marco Bailey MB Electronics - Christian Varela erschafft den Sound, nach dem die weltweite Technogemeinde lechzt.
Gemeinsam mit Marco Bailey betreibt Christian Varela eines der aktuell erfolgreichsten und innovativsten Labels elektronischer Musik: Pornographic Recordings.
Hier sind seit 2001 Tracks von OXIA, Redhead oder Bailey und Varela selbst erschienen. Wie die Namen der Produzenten schon anzeigen, gehen die Releases des Labels hart bis schranzig nach vorne, zumeist mit wuchtigen Tribaleinlagen.
Und genau die gibt es auch zu hören, wenn Varela live an die Turntables tritt! Sehr zur Freude seiner Fans, die sich bei jedem seiner weltweiten Gigs auf high-class Techno verlassen können!
Mix-CDs wie "More Favorite Tools" oder "Intechnique 2" dokumentieren die Fingerfertigkeit von Varela. Musikalisch dominiert hier zumeist Techno der härteren Gangart, wie sie auch Ben Sims oder Paul Mac produzieren.
Im Studio hat er bereits für renommierte Produzenten wie Marco Bailey, Ben Sims, Pascal F.E.O.S. oder Speedy J remixt, und selbst von Großmeister Carl Cox, erhielt er schon den Auftrag dessen neue Compilation zu remixen.
Cristian Varela wurde von den wichtigsten Medien der Musikindustrie mit mehr als 40 Preisen ausgezeichnet! In Spanien erhielt er Dutzende von Auszeichnungen, die ihn zum besten DJ des Landes kürten.
2007 und 2013 erhielt er bei den International DJ Awards den Titel "Bester Techno-DJ" und man ernannte ihn zum Botschafter von Techno „made in Spain“.

Gayle San
Gayle Sans Karriere begann bereits in den frühen 90ern in ihrer Heimat Singapur. Dort spielte sie das Warm-Up in den angesagtesten Clubs vor Bands wie Kool and the Gang, Earth Wind and Fire, The Commodores und vielen weiteren. Von dort zog sie nach London, von wo aus sie ihren Siegeszug als Techno DJ auch in Europa fortsetzte. Denn schnell eilte Gayle Sans Ruf über die Insel bis zum Festland wo sie bald auch Resident im Mutterclub der Lebenden, dem OMEN in Frankfurt wurde. Ihre Skills mit 3 Plattenspielern zu spielen, machten sie zu einem der innovativsten DJs in der Techno Sparte und so spielte sie bald weltweit.
USA, Japan, China, Südamerika und Russland standen bald fast regelmäßig in ihrem Tourplan. Im Jahr 2000 wurde sie im deutschen Groove Magazin auf Platz 6 der internationalen DJs gewählt, als einziger weiblicher DJ in den Top Ten.
Gayle gehört seither zur Top Liga der internationalen DJ-Garde und ist ein zuverlässiger Garant für Techno at it’s best. Immer am Puls der Zeit und immer kompromisslos tanzbar!

Daniel Stefanik
Dresden und Detroit verbindet nicht gerade viel. Die eine Stadt ist eine prunkvolle Barockmetropole mit einer jahrhundertealten Tradition. Die andere, unter dem Namen Motor City bekannte gewordene Millionenstadt, hat wie kaum eine andere Industriemetropole mit dem Niedergang der amerikanischen Autoindustrie zu kämpfen.
Ein Band zwischen diesen beiden knüpft der gebürtige Dresdner Daniel Stefanik. Der House- und Technoproduzent zählt das in Detroit beheimatete Musikerkollektiv Underground Resistance zu seinen wichtigsten Einflüssen.
1979 geboren, beginnt er 1994 mit dem Auflegen. Bald schon werden Produzenten aus Detroit wie Mad Mike Banks, Jeff Mills und Robert Hood zu seinen wichtigsten Einflüssen. Als die Szene in Dresden Ende der 90er immer kommerzieller wird, zieht Stefanik nach Leipzig, um dort zu studieren. Gleichzeitig beginnt er sich in der dortigen Szene zu vernetzen. Die Coco Bar ist ein erster Anlaufpunkt, wo er regelmäßig die Gelegenheit bekommt, an den Turntables zu stehen. Hier wird er Matthias Tanzmann vorgestellt.
Zunächst noch distanziert, finden die beiden beim Thema Produzieren schnell einen gemeinsamen Nenner. Das Ergebnis ist die Maxi "Them People", die 2003 auf Tanzmanns Label Moon Harbour Recordings erscheint. Es folgen weitere Produktionen des gut harmonierenden Duos. Parallel dazu gründete er sein eigenes Netlabel Instabil, das als Plattform für experimentellere und ruhigere Tracks, die sich nicht voll und ganz der rigiden Funktionalität von elektronischer Clubmusik unterwerfen, fungiert.
2005 gibt Stefanik auf Anja Schneiders Mobilee Label schließlich sein Solodebüt. Mit den folgenden Releases auf Statik Entertainment, Freude Am Tanzen und Cargo Edition steigt er zu einem der profiliertesten Produzenten in Deutschland auf.
In seinen Releases interpretiert der Leipziger das Erbe von Detroit auf eine funkige und zugleich deepe Art und Weise. Seine Studioqualitäten spielt er 2008 beim Release seines Debütalbums "Reactivity" voll aus. Stefanik selbst bezeichnet seine Musik als Post-Detroit - eine Mischung aus Tradition und Moderne. 2017 ging Daniel Stefanik auf back 2 back Tour mit seinem guten Freund Mathias Kaden. ..und auch 2018 geht Daniel Stefaniks personal love story in Sachen elektronischer Musik weiter - und er lädt dich ein Ostern dabei zu sein!

Jesper Dahlbäck
Jesper Dahlbäck ist einer der führenden DJs und Produzenten aus Schweden. Zusammen mit Cari Lekebusch und Adam Beyer kreierte er harte elektronische Tracks, die den drei in der Fachpresse das Label Schweden-Techno einbrachte. Heute ist Jespers Sound weniger hart, dafür umso kreativer. Der gefragte Produzent vereint in seinen Sets seine eigenen Stücke mit experimentellen, aber stets eingängigen Soundfragmenten und Melodien und schafft so einzigartige Klangerlebnisse für die ekstatische Crowd. Wir freuen uns sehr, dass wir uns einen seiner seltenen Gigs in Deutschland für das U60311 Silvester Rave sichern konnten!

Frank Lorber (Official)
Seit mehr als zwei Jahrzehnten bereichert er als Cocoon Artist der ersten Stunde das elektronische Nightlife mit seinen Releases und innovativen Sets. Damit sorgt er seit den 90ern für unvergessene Partysounds!
Schon früh erkannte unter anderem der Großmeister des Elektro Sven Väth, das außergewöhnliche Talent des jungen Lorber und so wurde dieser fester Bestandteil des legendären Omen. Ab ‘93 gestaltete er dort zusammen mit DJ Dag den Samstag und spielte sich zur großen Freude seiner schnell wachsenden Fangemeinde durch die HR 3 XXL Clubnight regelmäßig in die damaligen Wohn- und Jugendzimmer des Empfangsgebietes.
Schnell wurde Frank Lorber bis weit über die Grenzen Deutschlands hinaus für seine kreativen und tanzbaren Sets bekannt und weltweit zu einem gefragten Act!
Seit mehr als einem Jahrzehnt spielt der produktive Hesse unter anderem regelmäßig in Tokio und verschiedenen Metropolen Süd Amerikas. Als festes Mitglied des Cocoon Mondays auf Ibiza trug er die vergangen 15 Jahre maßgeblich zu dessen Erfolg bei.
Zudem hat er eine eigene Nacht und Veranstaltungsreihe in der Dominikanischen Republik, bei der so illustre Gäste wie Ricardo Villalobos oder Sven Väth auf seine Einladung hin die Karibik bespielen.
Mit Nummer Schallplatten gründete er 2003 sein eigenes Label. Dieses steht für alles, was musikalisch Spaß macht oder elektronisch anmacht! Eine Maxime, die sich auch in seinen abwechslungsreichen Sets wiederspiegelt. Seine Releases und Sets haben bis heute nichts an Innovation eingebüßt und profitieren heute mehr denn je von seinem großen musikalischen Horizont und seiner ausgereiften Technik in Sachen Djing.
Frank Lorber steht für Sets die auf der Party, dem Festival oder on-air einfach exzellent funktionieren, die jeden mitreißen und immer maximal tanzbar sind! Kunst, die in die Beine geht!
https://soundcloud.com/frank-lorber
http://www.nummer-schallplatten.de/

Lutzenkirchen
Sein Sound steht für die gekonnte Vereinigung von Techno, House und Trance, ohne sich jedoch eindeutig einem Genre unterzuordnen. Er selbst bezeichnet seinen Stil mit Neo- oder Newschool-Techno. Lützenkirchen wurde durch seinen Hit „3 Tage Wach“ fast über Nacht berühmt und katapultierte sich mit dem erfolgreichen Ohrwurm über sämtliche Radiostationen auch beim Mainstream ins Bewusstsein!
Ganz und gar nicht Mainstream sondern nur vom Feinsten ist das, was Lützenkirchen hinter den Plattentellern kreiert! Dass er nach wie vor für 300 Partypeople genauso enthusiastisch auflegt wie für 35.000 auf einem großen Festival, zeichnet den sympathischen Künstler mit kubanischen Wurzeln laut seinen zahlreichen Fans ganz besonders aus!
https://www.facebook.com/lutzenkirchenlive
https://soundcloud.com/lutzenkirchen

Mike Väth
Er ist eine U60311-Partyrakete wie sie im Buche steht! Er selbst sagt von sich, er liebe es mit uns zu feiern! Ein Kompliment, das wir nur zurückgeben können! Mike Väth spielt und lebt Techno dem aktuellen Zeitgeist entsprechend. Immer Vollgas, immer treibend, druckvoll, überraschend, gefühlvoll und motivierend. Überhaupt ist Motivation sein Lebenselixier, dass er in akustischer Form von der DJ-Kanzel aus in die Menge fließen lässt. Mike zu erleben ist eine Techno-Offenbarung, die man einfach nicht verpassen darf, wenn der mittlerweile international gebuchte Wahl-Schweizer seine alte Heimat Hessen beehrt!

Jay Frog / Kontor Records
Jay Frog ist in der Welt herumgekommen, ob Japan, Taiwan, Namibia, Dubai, Chicago oder London (inklusive Residenz), um nur einige zu nennen, wurden gerockt.
Zu den bekannten deutschen Lokalitäten bzw. Festivals, die seine DJ-Künste bereits in Anspruch nahmen, zählen Größen wie die Nature One, Ruhr in Love, Airbeat One oder auch das Hamburger H1.
Jedoch ist es nicht seine Art nur die musikalischen Ergüsse anderer in die Welt zu tragen, nein vielmehr hat er mit mittlerweile über 200 Veröffentlichungen seine eigene Duftmarke hinterlassen. Als ehemaliger Teil der Kombo Scooter kann er auch auf Erfolge, wie den zweimaligen Gewinn des Echos und mehrere Top-Ten-Hits, zurückblicken. Mit Remixen unter anderem für Medina, Chuckie, The Discoboys und Fedde Le Grand machte er international auf sich aufmerksam. Seine eigenen Produktionen wie bspw. "I wont let you down", schafften es bis auf Platz 3 in den offiziellen iTunes-Dance-Charts - was im Vergleich zu den vielen DJ-Chart Auswüchsen nur wenige Künstler erreichen. Seine Freude an den Produktionen fließt direkt in seine Musik ein, was sich im Ohr und infolge dessen auch in den Beinen der Zuhörer deutlich bemerkbar macht. Veröffentlichungen, die Spaß machen! Und das nicht nur dem Künstler beim Produzieren, nein - auch auf der Tanzfläche! Jay Frogs Talent liegt darin Lebensfreude in seinen Produktionen und energiegeladenen Sets in heiße Beats gepackt zu transportieren.
Jay Frog ist nicht grundlos einer der weltweit meistgebuchten DJs, denn weniger als 110% mit der anwesenden Crowd connected zu sein, kommt für ihn bei keinem Gig in Frage!

Stigmata LIVE
André Walter ist einer der stilechtesten Vertreter aus der alten Garde des elektronischen Musikzirkus. Seinen Ursprung hat Andrés Liebe zur Elektronik bei den großen EBM Heroen, wie Skinny Puppy, Cabaret Voltaire Official oder Nitzer Ebb. Stigmata gründete er zusammen mit Chris Liebing, für den er - ebenso wie für Monika Kruse, Gayle San oder UMEK - auch lange Zeit erfolgreich produzierte. Seine Tracks und Produktionen werden auf den Dancefloors der ganzen Welt gespielt.
https://www.facebook.com/STIGMATA.live
http://www.discogs.com/artist/482443-André-Walter
https://soundcloud.com/stigmatarecords

Gordon Hollenga / The Disco Boys
Als Teil der Disco Boys sorgt er seit Jahren für Spaß auf dem Dancefloor, aber wer Gordon Hollenga auf sein erfolgreichstes Projekt reduziert, verpasst wohlmöglich das Beste… Warum, erleben wir, wenn der Mann solo rockt! Bei unserem exzessiven U60311 Osterrave serviert Gordon Hollenga ein ravendes, pumpendes, völlig losgelöstes Groovemonster, das uns mitreißt in ein Rave, das nicht enden will.
Gordon Hollenga verkörpert einen der größten Hamburger Dancefloor-Exporthits: Gemeinsam mit Partner Raphael Krickow formt er The Disco Boys, ein Synonym für ansteckenden Feel-Good-Clubsound zwischen House, Electro, Pop und Techno, dessen Sound (inter-)national die Crowds begeistert. Neben der Bestseller-Compilation "The Disco Boys" veröffentlichte das Duo jede Menge Anthems, allen voran "For You", das nach 94 Wochen in den Charts mit Platin ausgezeichnet wurde.
Aber die Jetsetter haben auch noch eine andere, unbekanntere Seite, die man in (und zwischen) den Zeilen ihrer seitenlangen Discographie entdecken kann. So produzierte das Duo z.B. Remixes für das exzentrische Funk-Genie Bootsy Collins, die dänische Chanteuse Aura Dione, die Deutschpop-Diven Rosenstolz und die legendäre Punk-/New-Wave-Band Martha & The Muffins; sehr unterschiedliche Künstler also, die auf ein breites musikalisches Interesse der Boys schließen lassen, gern auch mal zugunsten von Skurrilitäten jenseits des Mainstreams.
In seinen Solo-Sets kombiniert Gordon das Beste aus beiden Welten. Mal deep, mal euphorisch, mal electroid, mal neu, mal alt, mal offensichtlich, mal subtil, immer persönlich, mit Liebe serviert und hautnah am Dancefloor. Beste Voraussetzungen für eine großartige Partynacht fernab aller clubmusikalischen Standards. Gordon Hollenga ist ein Crowd-Pleaser, der immer die Tanzfläche im Auge behält und darauf achtet, dass alle Anwesenden auf ihre Kosten kommen.

NONICO in da house!
Wenn NONICO ihren groovigen, treibenden Techhouse auf
dem Floor rauslässt, darf ungepflegt, straff eskaliert werden.
Die Düsseldorferin, die Ibiza zu ihrer 2. Heimat gemacht hat, steht auf der Sonneninsel im Tantra an den Reglern.
Im legendären Frankfurter U60311 heizte sie mit ihren treibenden Beats schon vor einigen Jahren ein bevor sie 2017 ihre Leidenschaft für Techhouse auf der wohl international bekanntesten Schiffsparty in Miami, der Groove Cruise wieder entdeckte.
Inspiriert von Artists wie Format B., Felix Kröcher, Alaia & Gallo, Pirupa, Kenny Dope, Chus & Ceballos wird euch NONICO den Inselspirit mitbringen und durch die Nacht rocken.
Ihr erstes Release steht ebenfalls in den Startlöchern... be excited!

Andy Düx
Das Mainzer Techno Urgestein ist DJ der ersten Stunde und seit 1978 aktiv hinter der DJ-Kanzel. Andy war u.a. von 92 bis 99 sieben Jahre Resident des Cult-Clubs Dorian Gray und hat ab 98 auch als Resident im Bingener Palazzo die Hallen zum Beben gebracht. Zudem ist andy düx der Kopf hinter dem Label Overdrive und Inhaber von einem der letzten noch existierenden Plattenläden Deutschlands, dem gleichnamigen Overdrive in Mainz. Unvergessen sind auch seine zahlreichen Gig´s bei der Nature One, der Mayday und zahlreichen großen Festivals. Andy ist ein Künstler der in den vergangenen Jahrzehnten musikalisch so umtriebig war, dass es endlos viel über ihn zu sagen gäbe. Aber Musik sagt ja bekanntlich mehr als1000 Worte, deshalb raten wir Euch: Kommt und lasst Euch von Andys Sound auf eine unvergessliche Reise mitnehmen, wie sie schon abertausende Feierfreudige vor Euch angetreten haben!
https://www.facebook.com/andyduex/?fref=ts
https://soundcloud.com/andy-d-x

Marky
Seit eh und je ist er der große Name des ehemaligen Stammheim in Kassel!
Marky alias Mark Marky Pecnik ist eine Techno Koryphäe. Der Mann mit dem sicheren Gespür für exakte Übergänge und König des Mixens von funky Techno Tracks der etwas härteren, bisweilen schrägeren Spielart, ist in der ganzen Nation bekannt und gefragt.
Sein kometenhafter Aufstieg im DJ-Biz begann 1991, als er in Kassel als Resident das legendäre Aufschwung Ost / Stammheim, später dann das Hotel Reiss bespielte. Es dauerte nicht lange und Marky beglückte die hessische Techno-Fraktion in der Kultradiosendung XXL Clubnight auf HR3 und legte in den führenden deutschen Clubs und Festivals sowie im Ausland auf. Darunter so klangvolle Namen wie: Tresor.Berlin (OFFICIAL), U60311, Frankfurt Official, Ultraschall München-Riem, Time Warp, NATURE ONE, etc.
Zudem produziert Marky seit 1996 Tracks. Gemeinsam mit DJ Pierre betreibt er die Labels Hörspielmusik und Utils, auf denen er unter dem Namen Marky bzw. Mark Pecnik oder Pseudonymen wie Nagen & Saugen, Synewavesurfers eigene Stücke veröffentlichte.
https://soundcloud.com/djmarky

Andy Moon
ist Sound & Groove Schamane, umsichtiger Visionär und kreativer Querdenker mit der Eigenschaft „in Sounds zu denken“.
Auf Ibiza in renommierten Clubs unterwegs, mit unzähligen nationalen und internationalen Referenzen in der Welt zu Hause.
60 veröffentlichte Tracks und Labelchef bei Art Unnamed sind ein weiterer Teil seiner künstlerischen Arbeit.
Wegen schwerer Herzkrankheit nimmt er mittlerweile nur noch wenige Engagements an, diese aber dann mit ganzem Herzen und voller Liebe in seinem Element dem DeepTechhouse.
Umso mehr freuen wir uns ihn bei uns in Frankfurt begrüßen zu dürfen!
Lasst Euch diesen Sound nicht entgehen!
Hier ein kleiner Vorgeschmack:
http://andy-moon.de/web/
http://www.facebook.com/andymoonmusic
http://www.soundcloud.com/andymoonmusic
http://www.mixcloud.com/andymoonmusic

Stefan Küchenmeister
Stefan Küchenmeister hat sich in den Mittneunzigern in Kassel als Aufschwung Ost/Stammheim Resident sowie als Resident in diversen Berliner Clubs wie dem Tresor, dem Suicide oder dem Electric Ballroom einen Namen gemacht. Spätestens mit dem 2001 gemeinsam mit Fabian Feyerabendt gegründeten Projekt Zok Zok, kam für Stefan dann auch der internationale Erfolg. Mit Zokzok 3 landeten sie 2003 einen der großen Clubhits ihrer Zeit.
Zok Zok bewegt sich heute in einer Liga mit den ganz großen Live-Set Kreativen des Techno! Wer Zok Zok schon mal live erlebt hat, der weiß wie unglaublich elektrisierend diese Live-Sets sind, die von der DJ-Kanzel hinab jedes Mal aufs Neue der tanzenden Menge vor – oder besser gesagt, in die Füße geknallt werden!
Heute ist Küchenmeister in unseren Breiten ebenso bekannt und gebucht, wie bspw. in Russland oder Japan! Aber keine Sorge, Ihr braucht keine weiten Wege auf Euch nehmen, denn wir präsentieren Euch das gesamte Küchenmeister Brett inkl. Zok Zok live bei unserem großen 35 Hours Oster-Rave by U60311 in der Mainmetropole!
https://www.facebook.com/stefankuechenmeister00?fref=ts
https://soundcloud.com/skuechenmeister

WILD MIND aka Daniel Soave
Schon im Alter von 17 Jahren kommt der gebürtige Italiener Daniel Soavedas erste Mal mit dem ekstatischen Tonkreis Namens Vinyl in Berührung.
Kaum ein Jahr später folgen die ersten Bookings des aufstrebenden Jung-Djs im Wiesbadener Raum für Clubs wie dem Basement, der legendären Wartburg, dem unvergleichlichen 2SE und dem Schlachthof Wiesbaden. 1999 wird der nun 20-jährige Daniel Soave eingeladen den Chill out Room des weit über die Grenzen des Rhein-Main-Gebietes bekannten Palazzo Bingen, mit seinem innovativen und abwechslungsreichen Sound zu beschallen. Schon nach kurzer Zeit veranlasste der Betreiber des Clubs, dass Daniel Soave vom Chill Out in den House Room wechselte. Dort spielte sich der junge Soave schnell in die Herzen des Publikums und ist bis heute fester Bestandteil als Resident des Palazzos und spielt regelmäßig auf den Palazzo / We Love Music Labelpartys. Seit 2007 ist er Gastgeber der monatlichen Veranstaltungsreihe Augen zu und Durch.
Die Bandbreite seines Sounds erstreckt sich vom minimalistisch verspielten Opening, bis hin zu druckvoll-treibendem Techhouse. Dieses abwechslungsreiche Repertoire ist ein Garant dafür, dass er mit jedem Set seine Crowd mit auf eine Reise nimmt, in deren Verlauf er eine eigene Geschichte erzählt.
Dabei bilden groovige Beats und minimalistisch-experimentelle Tracks die Basis um die Menschen im Raum zielsicher in Bewegung zu versetzen. Knackige Basslines, treibende Flächen und unerwartete Soundstrukturen von Gitarren Riffs bis hin zu HipHop Elementen, gepaart mit emotionalen Breaks verleihen jedem Set eine persönliche und individuelle Note.
Sein Können hat sich weit über die Grenzen der Republik hinaus herumgesprochen, so dass Daniel Soave mittlerweile regelmäßig von Clubs im benachbarten Ausland eingeladen wird, auch dort seine Klang-Geschichten dem feiernden Publikum zu erzählen.
https://www.facebook.com/danielsoaveofficial/?pnref=lhc

Bjoern Willing
Ende August 2011 fängt Björn Willing an, mit Ableton Live, seine eigene Musik zu produzieren.Kurz darauf ist er auch schon erfolgreich damit und unterschreibt im September 2011 einen Label – Vertrag, bei Mycore Records.
Für Björn Willing ist es jedes Mal aufs neue eine Herausforderung ein Set hinzuzaubern und
den Leuten einen Abend zu bescheren den sie nicht mehr vergessen werden!
Der größte Höhepunkt seiner Karriere war, als Torsten Kanzler entschied Björn am 16.05.2012 auf der New Faces Party im Tresor in Berlin auflegen zu lassen.
Dies ist etwas, was er niemals vergessen wird!
2012 ruft er sein eigenes „Baby“, mit der Eventreihe: MIR EGAL ICH HÖR TECHNO (MEIHT), ins Leben.
Diese findet alle 2 Monate im MTW in Offenbach statt.
http://www.facebook.com/BjoernWilling
https://www.soundcloud.com/bjoernwilling
https://www.facebook.com/miregalichhoertechno

Yana heinstein
Yana Heinstein ist eine der vielseitigsten Künstlerinnen, die seit mehr als 15 Jahren eine feste Größe in der elektronischen Musikszene ist. Seither kann sie auf unzählige nationale und internationale Veröffentlichungen zurückblicken. Nach dem klassischen Musikstudium von Piano, E-Bass, Lead-Gitarre und Schlagzeug, Arrangement und Komposition, entdeckte sie im legendären Omen ihre Liebe zur elektronischen Musik. Beeinflusst vom damals typischen Omen-Sound, beschloss sie zusammen mit ihren Brüdern ihr erstes Studio zu gründen.
Seither hat sie nicht nur für Künstler wie Gayle San oder Federico Molinari produziert, sondern auch Musik für viele TV-Shows, Trailer und Independent Movies geschrieben. Zudem finden sich Remixes für Jam and Spoon, Kool and the Gang, Nas, Big Punisher, KRS-One und viele andere in ihrer Discographie. Musikalisch hat sich Yana konstant weiterentwickelt. Ihre Musik vereint heute Einflüsse aus Minimal, Techno und House bis hin zu Sounds akustischer Instrumente.
https://www.facebook.com/yana.heinstein?fref=ts

Alexander Strecker
Seit mehr als 8 Jahren im Musikgeschäft, suchte er anfänglich sein Glück bei verschiedenen Metal und Rock Bands als Schlagzeuger und später als Bassist. Durch die Arbeit im Tonstudio kam er schließlich durch Freunde zur elektronischen Musik. Kurz darauf folgten die ersten Gigs in seiner Heimatstadt Fulda, u.a. im Klangkeller bei verschiedenen Veranstaltungsreihen wie "Technoide Massentherapie" und "Kunterbunt im Untergrund", Kulturzentrum KREUZ bei "ARTgerechte Haltung" "Lab-Grade" und "Irrenhouse" sowie im Neidclub bei "Electronica".
Durch Veröffentlichungen mit dem ukrainischen Produzenten Maxim Nalimov, diversen Reworks, sowie Gigs in Frankfurt, Berlin, Jena, Würzburg, Kassel, Geisa und Bad Homburg lernte Alexander viele großartige Künstler kennen mit denen er sich musikalisch austauschte und kreativ weiterentwickelt hat.
Fanpage: wwww.fb.com/ast.techno
Soundcloud: www.soundcloud.com/alexander-strecker

Miles Nitch
Bereits in unserem geliebten U60311 hat Miles mehrfach die Hütte gerockt, unter anderem als Stagepartner von André Walter beim Stigmata Liveact. Es folgten eigene Releases auf Driving Forces, Ausnahmezustand und Complexx Music, sowie Gigs beim ADE in Amsterdam, Ruhr in Love Festival, im Fusion Club oder im Magdalena in Berlin. Miles ist Resident im Karlsruher CULTeum und Gründer der Booking-Agentur Modular Source. Sein Name steht für Quality-Techno und ******** gute Sets von der ersten bis zur letzten Minute. Das wird er an Ostern einmal mehr unter Beweis stellen!

Frank Savio
Frank Savio ist bekannt für feinsten Frankfurter Techno. Bevor er 2010 ein fester Bestandteil der Veranstaltungsreihe MOVE wurde, konnte er schon Residencies in Kultclubs wie dem DORIAN GRAY oder dem SPACE CLUB auf Ibiza vorweisen! Seine heutigen Produktionen und Dj Sets, sind treibend, deep und purer Techno! Frank Savios Talent blieb auch namenhaften Labels wie Paso Music, Italo Business oder Harthouse nicht verborgen, so dass der Frankfurter hier erfolgreiche Tracks und Produktionen vorweisen kann.
Auch seine Remixe für Künstler wie MARTIN WOERNER findet man u.a. in den Playlists & Sets von BODYSCRUB, MR. BIZZ, GREGOR TRESHER, und vielen mehr... Wir freuen uns mit Frank Savio einen der angesagtesten Vertreter des Frankfurter Techno Sounds für unseren mega Osterrave gewonnen zu haben!

Dj Sonic
Aus Musikinteresse wurde ein Hobby. Aus dem Hobby wurde Leidenschaft. Aus Leidenschaft wurden zwei 1210er und ein Mixer. Das war im Jahr 1989. Seitdem hat sich viel getan: Rave on Snow, Thaibreak, Nature One, Loveparade, You FM Clubnight, Pacha, KM5, El Divino (Ibiza), Bed Supper Club (Bangkok), Stammheim (Kassel), Sternradio (Berlin), U60311 (Frankfurt/Main) und seine Resident Clubs Airport in Würzburg und Palais in München sind wichtige Meilensteine seiner Auflegekunst.
Seit dem Release seiner ersten eigenen Scheibe „Body“ im März 2005 ist SONIC Dauergast in den Club und Dance Charts und auf einschlägig bekannten Compilations, wie z.B. Sunshine Live House Rotation, Ibiza House Session oder Tronic Love(BigFM).
Mit den Produktionen seiner aktuellen Projekte SONIC&JAM (zusammen mit Jam El Mar von Jam&Spoon), SONIC&WOODEN, ATTY n SONIC und SONIC vs. TASTE T. auf Labels wie Amused Records, Ministry of Sound oder 3lectric liefert er immer wieder Nachschub für die Tanzflächen im In- und Ausland, ganz nach dem Motto:
THE SHOW MUST GO ON!
www.djsonic.org

Mark Miller
Marks erster Kontakt mit der Technobewegung reicht in das Jahr 1997 zurück. Damals verfiel er im Palazzo in Bingen dem faszinierenden Gedanken der freien Kultur, die Techno seit jeher verkörpert und für die das Genre auch heute noch steht.
Als einer der frühen Fans des U60311 fühlte er sich von Anfang an verbunden mit der Kultstätte des Techno unter dem Rossmarkt, was ihn regelmäßig dorthin führte.
Aus dem ursprünglichen Vorhaben, nur für sich einen Mix aus seinen Lieblings-Songs zu kreieren, begann er 2004 an den Technics seines Mitbewohners mit den ersten
Auflegeversuchen. Schnell entwickelte sich daraus eine große Leidenschaft, die bis heute nichts an Intensität eingebüßt hat!
Mark lebt und liebt die Vielfalt des Techno und teilt seine Liebe und deren musikalische Varianten immer wieder gerne mit dem Publikum.
Er selbst sagt von sich, dass er sich während des Sets so sehr in seine Musik vertieft, als sei er ein Surfer und seine Musik seien die Wellen, mit denen er – so wie der Surfer mit den Wellen im musikalischen Ozean - eins wird.
Ein schönes Beispiel, das wohl auch erklärt, weshalb es Mark stets gelingt eine solch intensive Spannung aufzubauen, dass der Crowd oft gar keine andere Wahl bleibt, als zu tanzen!
2015 wurde Mark Miller von Andy Moon in das Label art-unnamed aufgenommen und hatte direkt mit seinem ersten Collaboration-Release „Marmeha“ Erfolg, als dieser von den Großmeistern Maceo Plex und Richie Hawtin gespielt worden ist.Sein zweites, vielversprechendes Release „Sparkz“ erscheint Anfang 2018.
Seit dem 18. Geburtstag des U60311 ist er fester Bestandteil der U60311 Party-Serie und wir freuen uns Mark Miller auch dieses Mal dabei zu haben!
https://soundcloud.com/markmiller-1
https://www.facebook.com/markmiller01/
https://www.facebook.com/mark.miller.73744801
https://www.instagram.com/miller4373/
http://www.art-unnamed.com/

PIWI (Peter Piwi Szafirski)
Als offizieller U60311 Resident begeisterte er die Techno-Community bereits von Ende 2007 bis zur Schließung der unterirdischen Club-Legende im Januar 2013.
In die Herzen der Crowd hat sich Piwi vor allem beim U60311 Afterburner mit seinen trockenen, zeitlosen, in deepem Techno-Sound gehaltenen Sets gespielt!
Kein Wunder, dass er zwischenzeitlich fast jeden Club im Rhein-Main-Gebiet zum Kochen gebracht hat! Darunter die bekannten Tanztempel wie das Level6, MTW, Tikal, Nachtleben, Tanzhaus West, Cantina, Dora Brillant, Monza oder die Vinylbar um nur einige Beispiele zu nennen.
https://soundcloud.com/piwi-allabout
https://www.facebook.com/Peter-Roman-Szafirski-aka-Piwi-al…/

Save C (official)
Sein Name ist ein Synonym für 100% Techno, 100% Vinyl sowie 100% Spirit und Leidenschaft.
All dies spiegelt sich in seinen treibenden, immer vorwärts schiebenden, oftmals verspielten und handwerklich sauber gemixten Sets wieder, bei denen es immer wieder zu überraschenden Höhepunkten kommt.
Vielleicht als reiner Vinyl-Dj in heutigen Zeiten leider ein Exot, gibt es für ihn diesbezüglich keinen Kompromiss.
Die Herausforderung ein Set nahtlos zu mixen, instinktiv genau nach der passenden Platte zu greifen und aus einem Übergang immer das Maximum herauszuholen, sowie die entstehende Eigendynamik, die beim Mixen zweier Platten entsteht, zu spüren, ist für ihn essentiell.
Oftmals auf 3 Turntables ist es das reinste Vergnügen ihm dabei zuzusehen, wie er das schwarze Gold zum Glühen bringt!
Natürlich spielt dabei seine über 20-jährige Erfahrung eine große Rolle. Seine große Leidenschaft dieser Musikrichtung gewidmet, hat er immer versucht deren typisches Lebensgefühl, auch in einer eher ländlich bayerisch-schwäbischen Gegend, zu verbreiten. Viele kleinere Partys, größere Events und sogar eine Technoparade, sind auf seinen Pioniergeist zurückzuführen.
Schon 2010/11 bekam er bereits einige Male die Ehre im legendären U60311 zu spielen. Diese Nächte und seine Sets blieben nicht nur seiner Crowd, die aus seiner Heimat natürlich nicht fehlen durfte, sondern auch vielen Frankfurtern noch lange im Gedächtnis.
Eben 100% Save C!
https://www.facebook.com/Save-C-official-166882309989731/…
https://www.play.fm/save-c
https://soundcloud.com/save-c

Berndt&Heber
Björn Berndt & Holger Heber, zwei sympathische Jungs aus Kaiserslautern, lernten sich vor knapp 3 Jahren über verschlungene Wege kennen. Schnell merkten die beiden, dass sie viele Interessen, ebenso wie ihre Vorliebe zur elektronischen Musik teilten und starteten gemeinsam das Projekt „Berndt&Heber“.
Was sie kaum zu träumen wagten, wurde Realität: innerhalb von weniger als einem Jahr schafften es Berndt&Heber ins Line-Up zahlreicher Events und Clubs wie z.b. der Elektroküche (Köln), dem Culteum (Karlsruhe), oder KUFA (Saarbrücken) und sind auf keinem Event in der Region mehr wegzudenken.
Seit dem November 2016 Veranstalten die zwei Technoheads Regelmäßig in Kaiserslautern ihre Techno-Reihe ,,Kellernächte'' Regionale und Überegionale Künstler vor.
https://www.facebook.com/berndtundheber/

CYB Fanpage
Anfang der 90er Jahre fand CYB seinen Weg in die Clubs, wo er lange Zeit eine Mischung aus Glam- und Vocal House spielte, bevor er Anfang 2000 zu Techno und Schranz wechselte.
Heute ist sein Sound definitiv als Techno einzustufen und seine Leidenschaft sind immer noch seine schwarzen Schönheiten.
Wenn schräge elektronische Tanzmusik ein Gesicht bekommt und Klangskulpturen jenseits der Grenzen der normalen Tanzmusik liegen, so sagt er selbst über seinen Sound, ist es einfach Techno, dreckig, hart und gemein !!
https://www.facebook.com/CYB.FANPAGE/
https://www.facebook.com/WLT.WELOVETECHNO/

Markus Scholz
Inspiriert von Sven Väth und Großevents wie der Mayday oder Sound of Frankfurt hat Markus Scholz die Freude am Auflegen bereits Ende der 90er Jahre für sich entdeckt.
Seit 2002 ist er fester Bestandteil der Frankfurter Clubszene, wo er sein Talent schon in vielen Nächten und sämtlichen Clubs unter Beweis gestellt hat!
Ob als ehemaliger Betreiber der KLANGBAR in seiner Heimatstadt Rodgau oder als U60311 Resident-DJ, war es Markus Scholz immer ein Anliegen, sein Publikum mit feinster elektronischer Musik zu begeistern!
Unter dem Motto "Ja, das muss so laut" mixt Markus auch eine sorgsam zusammengestellte Auswahl von Minimal, Techhouse bis Techno Tracks.

Martin Nail
Er ist Mitbegründer und DJ der Baden-Württemberger Veranstaltungsreihe "Tonika", die für feinsten Tech-House und guten Techno steht. Martin Nails Leidenschaft spiegelt sich in seinem Gespür für fette DJ-Sets, die kein Tanzbein stillstehen lassen! Wer die Clubs im Südwesten des Landes wie das Triple X, Viva-Drom, Save Club, Cave Club oder Die Wache besucht, der kommt an Martin Nails Sound nicht vorbei. Wir freuen uns auf den jungen DJ aus der Nachbarregion, der eines seiner Hammersets für uns im Gepäck haben wird!

Ben Vester
Ben Vester entdeckte schon in frühen Jahren seine Affinität zur elektronischen Musik. Im Alter von 20 Jahren begann er selbst zu mixen, anfangs noch mit CD Playern die er jedoch relativ schnell gegen zwei Plattenspieler tauschte. Mittlerweile auch im digitalen Zeitalter von Traktor & Co angekommen, spielt er aber auch nach wie vor gerne mal ein Vinyl-Set wenn sich die Gelegenheit dazu bietet.
Auch club-technisch hat sich seit seinen Anfängen natürlich einiges getan in den vergangenen Jahren. Inzwischen ist er Mitbegründer, Co-Promoter und Resident der überaus erfolgreichen „Discostoff“ Eventreihe im legendären ToY in Stuttgart. Und auch sonst hat er bereits die meisten einschlägigen Clubs in und um Stuttgart wie beispielsweise das Zollamt, das Hype oder auch den Club 27 in Tübingen bespielt. Zudem hat es ihn auch in weiter entfernte Regionen wie den Felsenkeller in Salzburg oder den Tresor in Berlin geführt.
Seine musikalische Entwicklung wurde durch viele Genres wie Trance, Goa, Tech-House und auch Break Beat geprägt doch seine Leidenschaft gilt dem treibenden und kompromisslosen Techno was sich natürlich auch in der Titelwahl seiner Sets wieder spiegelt...

Paul Funk
Paul Funk ist ein neuer Stern am DJ-Himmel aus Mainz. Nachdem er schon in jungen Jahren die Liebe zum Techno für sich entdeckt hat, wollte er mehr als nur tanzen. Aus seinem Wunsch, selbst dafür zu sorgen, dass die Menschen durch seine Musik zum Tanzen animiert werden, entwickelte sich seine Leidenschaft zum Djing. Heute, viele Gigs später, haben seine Sets aus dem Bereich Techno- und Underground-Techno den akustischen Feinschliff um die Dancefloors über die Grenzen des Rhein-Main Gebiets hinaus zum Kochen zu bringen. Ebenso wie seine Sets, spiegeln seine selbstproduzierten Tracks seine Leidenschaft für harten, treibenden Techno, der zugleich gekonnt mit melodischen Sounds verfeinert und von knallenden Basslines vorangetrieben wird.
Für Paul Funk ist Techno mehr als nur Musik! Eine Wahrheit die seine Sets und Tracks mit viel Gefühl und Leidenschaft wiedergeben!
https://soundcloud.com/paul_funk

DJ Cruse
Hakan alias Dj Cruse ist bereits seit Mitte der 90er nicht mehr aus der Clubszene, vor allem rund um Stuttgart, Reutlingen und der Bodensee-Region wegzudenken.
Ab `99 heizte der gebürtige Nürtinger als Resident im Club Toy der feierwilligen Crowd regelmäßig ein und erspielte sich eine wachsende Fangemeinde. In den kommenden fünf Jahren folgten deutschlandweite Bookings und Engagements in der Schweiz und Österreich. 2009 dann ein Plattenvertrag bei Dolphin Traxx UK mit einem Remake von Modjos Erfolgshit "LADY". Dance Chart Platzierungen in Deutschland und in UK krönten seine Arbeit. Nach seiner erfolgreichen Flat Beat Single, die ebenfalls großen Erfolg verbuchen konnte, veröffentlichte er noch im selben Jahr seine 3. - und deutlich weniger dem Mainstream zugewandte Single "Raindrops", die eindeutig in Richtung Progressive House und Techno tendierte. 2012 startete DJ Cruse mit "Groove Nation" in seiner Heimatstadt Nürtingen seine eigene Eventreihe. Sein Gig auf der Streetparade im Sommer 2015 auf dem Paradking Truck stellt neben der Veröffentlichung von vier Tracks auf IB Music Ibiza eines der Highlights der vergangenen Jahre dar. Und auch seine aktuelle Single "Drop The Beat" auf dem Stuttgarter Label 4Te Etage Records beweist, welches Potential in dem Baden-Württemberger steckt.

Damir Ramic
Bereits als 16-jähriger feilte Damir Ramic an seinen Sets und erspielte sich seit seinen ersten Bookings bis heute eine treue Fangemeinde. So hat sich Damir in den kleinen Clubs und Geheimtipp-Locations in Franken einen Namen und den Ruf als Soundmacher für fette Partys erspielt. Gigs in ganz Deutschland folgten und führten ihn auch schon mehrfach nach Frankfurt zu den U60311 Raves.
Will man seinen Stil beschreiben, so kommt man nicht um die Begriffe: rollende Bässe, peitschende Hi-Hats und technoider Oldschool-Sound!

Pacman
Der Name spricht für sich… In dunklen Kellerlöchern, zu druckvoller elektronischer Musik fühlt sich der Newcomer aus dem Süden Baden-Württembergs ganz in seinem Element. Seit drei Jahren brettert sich der Mann, der für seine Marathon-Sets bekannt ist, durch die Republik und steht regelmäßig im Großraum Stuttgart und der Bodenseegegend an den Decks der Clubs. Um seinen Sound zu beschreiben bedarf es nur vier Kriterien: straight forward, dunkel, hart und treibend. Ein Set von Pacman elektrisiert und bringt in jedem Club die Stimmung zum Kochen. Pacman weiß, wie er die Crowd in seine dunkle Welt hinab zieht. Er selbst verspricht uns für Osterrave einen wilden Wechsel aus druckvoller Ekstase und elektronischen ********! Kurzum die maximale Eskalation zum Osterrave – ganz in der Tradition des U60311!

DJ MAB
DJ MAB ist ein neuer Stern am Firmament der deutschen DJ-Szene. Seine Sets sind straight aufgebaute Sound-Choreografien, die sich durch ihren musikalischen Spannungsbogen auszeichnen und bei der Crowd einen sich steigernden Tanzzwang hervorrufen. Musikalisch bewegt sich der aus Limburg an der Lahn stammende, charismatische junge Künstler zwischen Techno und Techhouse. Elektronische Musik und ihr Urgedanke sind für DJ MAB zu einem Lebenseinstellung geworden, die er gerne aus vollem Herzen mit der feierwütigen Crowd teilt.

Emanuele Rizzo
Emanuele Rizzo – den Sound des musikalischen Weltenbummlers muss man selbst erleben. Wollte man ihn beschreiben, müsste man sich gleich aus einer ganzen Reihe verschiedener Klangschubladen bedienen, wie: harmonische Elektrokompositionen, technoid-housige Grooves, afrikanische Kinderchöre und südamerikanische Rhythmen. All das zu einem unwiderstehlichen Set vereint, führt er damit die Crowd regelmäßig zur Extase.
Das Gespür für Rhythmus attestierten ihm bereits Lehrer und Pädagogen in frühestem Kindesalter. Schnell zeigte sich, dass Emanuele ein besonderes Talent und außergewöhnliches Gehör für Takt und Musik hatte. Sein Umfeld förderte ihn und so konnte er seinem Drang nachgehen, sich frei und künstlerisch den verschiedensten Instrumenten zu widmen. Über die Jahre entwickelte er seinen eigenen Sound, der durch die Kombination von Elektronik, Weltmusik und teils exotischen Komponenten schnell die Herzen der Szene erobert hat. Seine Musikalische Homebase ist derzeit das weit über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus bekannte Bukowski-live in Heilbronn. Zudem ist er an Board beim Karlsruher Künstlerkollektiv Klangsynthese. Emanuele Rizzo möchte auf eine lebenslange Reise rund um den Globus, angetrieben vom niemals endenden Drang nach Freiheit & Wahn. Musica Electronica!

Pierre Høffmånn
Pierre Hofmann hat sich durch zahlreiche Gigs in und um Würzburg eine feste Fangemeinde erspielt. Typisch für seinen Sound sind straighte 128 BPM, die er an bis zu 4 Decks mit bis zu drei externen Effektgeräten zu melodischem und druckvollem Techno über seinen analogen Mixer vereint.
www.soundcloud.com/pierrehoffmann

Dathes
Der von seinem Publikum, wegen seines Aussehens gerne auch liebevoll “Technojesus” genannt wird, hat eine lange musikalische Reise hinter sich und kann sich soundtechnisch zu den jungen wilden im Großraum Frankfurt zählen ohne sich dabei fest einem Genre verschrieben zu haben.
Seine Reise begann 2010 mit Dubstep, Drum and Bass und Hardtechno und führte dann schnell über Electrohouse und Techhouse zu groovigem, aber stets straightem Techno.
Seine Sets haben immer die richtige Portion "Zug nach vorne". Dank kreativer Elemente und geschickt eingesetzten Effekten laufen sie jedoch nie Gefahr dabei stumpf zu werden. Gepaart mit dem nötigen Movement, lassen Dathes Sets auch den Letzten tanzen!
Sein breitgefächerter Musikgeschmack machte ihn auf die “Minimalrockers” in Rüsslsheim aufmerksam. Besuchte er sie 2014 noch als Gast, so steht er mittlerweile als Resident an deren Decks um der Crowd dort regelmäßig seinen Dubtechno um die Ohren zu hauen. Mit einem kurzem Zwischenstopp 2015 auf der Tagtanzdemo in Frankfurt bespielte er den “Schlecht Wedder” Wagen. Ob im MTW oder bei seiner Residence bei DONNA im Frankfurter Tanzhaus West, Dathes stellt regelmäßig unter Beweis, dass er das nötige Gefühl für die feierwütige Crowd besitzt, ohne seinem individuellen Sound untreu zu werden. Dies brachte ihm unter anderem ein Booking auf der Drumcode Xmas Night im Mikroport in Krefeld ein. Zudem hostet er seitdem mit seiner “GOOODE” Crew auch den Technofloor auf dem von beat.stay.love organisierten Bass Factor Festival.
https://soundcloud.com/dathes

Sam Aniken, E.trixx
Sam Aniken spielt Techno – und den in seiner Reinform!
Der aus dem Taunus stammende DJ und Produzent sorgt seit 2011 vor allem auf den Dancefloors im Westen Deutschlands für den richtigen Soundtrack zur Party. Seine Sets peitschen eine Crowd im kleinen Club genauso an, wie die Massen beim diesjährigen Ruhr in Love Festival. 2005 experimentierte er - anfangs nur aus Spaß und hobbymäßig – mit Sounds und Beats und produzierte seine ersten Tracks. Aus dem Hobby wurde, neben dem Auflegen, eine zweite Leidenschaft und so folgten Releases auf Green Alien Records sowie auf Qentaro Records.

Doktor D Techno & Percy J Techno
Die beiden Jungs von Frechdachstechno haben es faustdick hinter den Ohren!
Was 2015 als Freundschaft und die gemeinsame Passion für Techno begann, hat die beiden auf eine Reise quer durch den Musikdschungel der elektronischen Szene geschickt.
Wer die beiden schon zusammen erleben durfte weiß, dass die Jungs nicht nur Techno spielen sondern diesen auch leben. Als Mitbegründer von FDT sind Doktor D und Percy J auch gelegentlich als Duo unterwegs.
Ihre Mischung aus treibendem Sound und bösen Synths, lässt jedes Techno Herz höher schlagen und animiert zum ekstatischen Feiern. Lasst Euch nicht entgehen, wenn das FDT-Duo den Floor zum Eskalieren bringt!
https://soundcloud.com/percyjtechno
https://soundcloud.com/doktordtechno

Steven Loca
Der 24-jährige DJ aus dem Hause NachteuleNrw ist ein Vollblutmusiker. Sowohl als Schlagzeuger wie auch als Sänger bewies Steven schon früh, dass ihm der Rhythmus im Blut liegt. Doch glücklicherweise entdeckte er seine Liebe zu TechHouse und Techno und so dauerte es nicht lange, bis er sich auch hier am Mixer ausprobierte.
Seit Januar 2017 ist er bei Nachteule unter Vertrag und zieht als Neuentdeckung mit wachsender Fanbase seither durch die Clublandschaft, wie dem Wuppertaler Butan Club (official), dem Räuber & Rebellenn oder dem Altes Kino Bottrop (Kopfkino - Bass zum Morgengrauen).
Als Resident von Techno aus Leidenschaft bringt er das Partyvolk im Ruhrgebiet regelmäßig an den Siedepunkt!

Dalta Mora
Bachi Dalta Mora legt bereits seit seiner frühen Jugend auf. Sein Werdegang als DJ wird aber vor allem ab dem Jahr 2011 interessant. Seitdem spielt er regelmäßig auf dem Winterbeats Festival, Süddeutschlands größtem Indoor-Festival sowie in den angesagtesten Clubs seiner Heimat. und gehörte zu den Residents der Ingolstädter Institution „Batterie 94“.
Daneben führten ihn ausgesuchte Gigs in die bayerischen Metropolstädte München und Nürnberg, deren Tanzflächen er schnell in Brand steckte und sich ebenfalls bereits eine Fanbase erspielte.
Angefangen mit Minimal entwickelte sich Dalta Moras Sound hin zu Techno und Darktechno. Heute spielt er b2b mit s.housner bekannt als Fusion Nr. 7 eine treibende Mischung aus Deep House und Techno.
2013 hat Dalta Mora gemeinsam mit Vitali K. die Ingolstädter Veranstaltungsreihe Lose Control (Buddha Club Ingolstadt) ins Leben gerufen, die sich zwischenzeitlich weit über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht hat. Seit 2015 ist er festes Mitglied bei Tunebox Records

Devas & Reis
Devas & Reis ist das elektronische Musikprojekt der beiden Künstler Tom Devas & Marcel Reis.
Die beiden aus der Nähe von Frankfurt stammenden DJs verbindet seit 2013 nicht nur ihre Freundschaft sondern auch ihre Liebe zur elektronischen Musik.
Marcel legt schon seit 12 Jahren, vor allem Techno, auf. Während er zu Anfang mit Vinyl startete, wechselte er später zum digitalen Auflegen, was seinen Sets nochmal einen kreativen Schub verlieh.
Thomas legt seit sechs Jahren digital auf. Beide legen voller Leidenschaft auf und entfesseln gemeinsam positive Vibes, die in ihrer Intensität einzigartig sind! Als Duo repräsentieren sie Ying und Yang, Feuer und Wasser oder beide Seiten der Medaille dar. Die Lieblingstracks in ihren Sets sind von Künstlern wie Darmec, Helldriver, 2Bee, Diatek daneben finden auch Produktionen von Artists wie Gaga, Ron Costa, Aney F, Shaf House, Proudly People, uvm. ihren Platz in einem typischen Devas & Reis Set. Devas & Reis sind alles andere als festgefahren und ihre Sets überraschen oftmals mit neuen, ungehörten Sounds. Wenn sie nicht gerade vorwärts peitschenden Techno spielen, dann steht „deeper groovy warmup-stuff“ wie sie selbst ihren Sound beschreiben, auf dem Programm. Aber genug der Informationen… kommt und erlebt einen der crazy Gigs von Devas & Reis und habt Spaß mit den Jungs!

Ray Woda
Er steht seit mehr als 20 Jahren hinter den Plattentellern... im Fall von Ray Woda heißt das zwei Jahrzehnte Erfahrung, die Dancefloors dieser Welt zum Eskalieren zu bringen!
Aktuell tut er dies unter anderem als Resident des neuen Ludwigshafener Techno Clubs Die Box und des Partyzuges sowie als Resident und Macher von Electronic Love.
Er bespielte die großen Festivals und führenden Clubs in Europa, darunter die fabriclondon, den Kaktus-Club in Lausanne oder das Loveboat in Maastricht und tobt sich regelmäßig in Deutschlands Underground Clubs aus.
Ob Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Mannheim, Stuttgart oder München - egal wo man Ray Woda hört, wird der Club zum Inferno!
Minimaler Techno trifft auf groovig-harten Techno -
(Ohr)gasmus garantiert!!! ;-)

Marc Hase
Sein Spezialgebiet sind groovige, melodische und deepe elektronische Sounds. Charakteristisch für den 23-jährigen Frankfurter ist, dass er die Nähe zur Crowd liebt! Er sucht den Kontakt zum Dancefloor und legt bei jedes seiner technisch versierten Sets darauf aus, die Leute innerhalb kürzester Zeit „Schweben zu lassen“ wie er es selbst nennt. Für ihn ist ein gutes Set das notwendige Werkzeug, um damit reines Tanzvergnügen zu erschaffen. Marc Hase spielte bisher in verschiedenen Clubs in, sowie rund um Frankfurt und ist Mitveranstalter der Eventreihe Tiger.

JAYCAT
Seit nunmehr 20 Jahren begeistert der gebürtige Pfälzer aus der Nähe von Kaiserslautern regelmäßig mit seinen Sets und beweist regelmäßig sein Talent dafür den Dancefloor aufzuheizen und die Feiernden so richtig zum Schwitzen zu bringen. Ob Vinyl oder mittlerweile auch digital - Jaycat haut mit seinem vielseitigen Mix aus fettem Techno und groovigem House ein fettes Set nach dem anderen raus.
Nach zahlreichen Party-Events und etlichen Auftritten im In- und Ausland hat der gut gebuchte Club DJ sich eine Fanbase erspielt, die es kaum erwarten kann ihn beim großen U60311 Osterrave in Frankfurt zu feiern.

SCRATCH N SNIFF
Es war einmal ein 16-jähriger Junge, der vor gut 20 Jahren irgendwo in Rheinland Pfalz den örtlichen Plattenladen durchstöberte… Die harmlos scheinende Geschichte nahm eine fatale Wendung als er eine Tresor Mix-CD entdeckte, die sein ganzes künftiges Leben verändern sollte. Der Techno hatte ihn gefesselt und ließ ihn fortan nicht mehr los! So wurde aus dem netten Jungen von Nebenan Scratch n Sniff, der nunmehr seit zwei Jahrzehnten seine Kunstfertigkeit im DJing perfektioniert und sich vor allem in Südwest-Deutschland einen Namen als Dancefloor-Magnet erspielt hat. Ob als fester Bestandteil der "Move & Groove" Crew oder knapp 20 Jahre später - Scratch N Sniffs Sound ist zeitlos - the groove goes on!

Marcus Manning
der gebürtige Dortmunder lebt seit einigen Jahren in Bayern und spielt seit 2010 regelmäßig in diversen Clubs in Nürnberg und Erlangen. Seine Passion ist es, mit Techno die Leute für die Zeit seines Sets glücklich zu machen und mit seiner Musik zu begeistern. Ostern wird er euch schnellen, peitschenden und dennoch melodischen Techno präsentieren.

Ryan Pharrell
Der aufstrebende DJ aus dem Süden Deutschlands machte sich in den letzten Jahren vor allem in Baden-Württemberg einen Namen als Garant für volle Dancefloors. Nicht nur mit seinen detailverliebten Sets, auch mit seinen Produktionen machte er auf sich aufmerksam, so dass infolge davon Anfang März seine EP bei EE-Records mit Angy Kore und Linus Quick als Remixer, sowie eine EP auf dem Label Drumcomplex (Complexed Records) anstehen.

Jan Niclas B2B Carsten Gerlach
Energiegeladener Techno. Druckvolle Bässe. Das ist die Welt von Jan Niclas. Der 1997 geborene Jan Niclas entdeckte erstmals als Teenager auf einer Party in Mühlheim seine Leidenschaft für Techno. Es dauerte nicht lange und der leidenschaftliche Clubgänger wollte selbst die Menge zum Kochen zu bringen! Der eher ruhige Hesse zieht auch heute noch gerne durch die Club- und Festivallandschaft und sagt, dass Tanzen für ihn der perfekte Ausgleich zum Alltag sei. Kein Wunder also, dass er am DJ-Pult alles daran setzt der Crowd das zu bieten, was sowohl sein eigenes Herz um viele Beats schneller schlagen lässt, sondern auch den Feiernden via elektronischer Wellen und Klangpfeile durch den ganzen Körper geht! Dabei reicht sein Repertoire von fettem Techno bis hin zu verspultem Acid.
Carsten Gerlach entdeckte vor gut einem Jahrzehnt seine Leidenschaft für Techno. Schnell ergriff die Faszination für das DJing Besitz von ihm! Als ein Freund ihm schließlich Traktor präsentierte, war es um ihn geschehen und eine Zukunft ohne Djing schien ihm ab da unvorstellbar! Dass Carsten sich nicht nur ratz fatz die notwendige Technik beschaffte, sondern auch das notwendige Talent besaß, um mit deren Hilfe fette, tanzbare Sets zu kreieren, stellte er schnell unter Beweis. Und so wundert es auch keinen, dass er heute regelmäßig Clubs wie das Tribe, das Plantet, das MTW oder auch das Nachtleben in Frankfurt am Main beschallt.
Als sich 2016 Carsten Gerlachs und Jan Niclas Wege kreuzten, resultierte daraus nicht nur eine enge Freundschaft sondern auch der Beginn einer kreativen, gemeinsamen musikalischen Reise. Seit ihrem ersten B2B Set gab es kein Halten mehr. Der fein aufeinander abgestimmte und treffsicher synchronisierte, brachiale Sound, brachte nicht nur die Wände zum Beben, sondern ließ auch keinen Fuß mehr stillstehen! Melodische Klänge, verträumte Breaks und brutal brachiale Kicks machen den Sound des Duos aus.

Samy Flanagan
Samy Flanagan bringt die französische feine Techno Küche nach Deutschland! Dabei serviert der sympathische Küchenchef aus dem schönen Elsass musikalische Delikatessen mit Biss. Getreu seinem Motto: TECHNO IST FUR MICH SPORT - RICHTIGEN TECHNO SCHWITZT MAN RAUS!!! gerät die tanzende Meute auf dem Dancefloor dann auch schnell mal an den Siedepunkt wenn Flanagan auflegt.
Aufgewachsen ist Samy im beschaulichen Roeschwoog, wo seine Eltern das kleine aber feine Familien-Restaurant "A la Vigne" betrieben. Während der Jahrtausendwende lebte er in Paris, wo er regelmäßig durch die Clubs zog und sich viele Nächte mit Laurent Garnier über die elektronischen Strömungen und Trends unterhielt. Seine Liebe gilt den Künsten, mit denen wir alle uns gerne verwöhnen: Denn Samy serviert nicht nur an den Decks Delikatessen, sondern ist auch ausgebildeter Koch, Konditor und Schokoladier. Wenn Samy Flanagan uns beim großen Osterrave seine musikalische Schokoladenseite präsentiert, solltet ihr das nicht verpassen!
Und Samy Flanagan kommt gleich mit einer ganzen Fanbase aus dem benachbarten Frankreich:
Soundcloud : https://soundcloud.com/samy-flanagan

A.T.E.K.
Alle.Tanzen.Emma.Klatscht. aka Michael Kühnel
Auch dieses Jahr gibt A.T.E.K. wieder Vollgaaas auf dem 35h Osterrave. A.T.E.K. ist fester Bestandteil der Frankfurter Techno Szene und bekannt für seine schnellen Darktechno Sets. Sein Sound ist hart, druckvoll, treibend und lässt die Raver-Herzen höherschlagen! Sobald er am Mixer steht ist die Eskalation im Publikum garantiert. Wer ihn schon als Resident der Afterburner-Reihe und von unserem letzten 35h out of Space kennt, der weiß, wir versprechen nicht zu viel…!

C4NRG
Schon in jungen Jahren entdeckte C4NRG seine Leidenschaft für elektronische Musik sammelte bereits mit 16 Jahren seine ersten Erfahrungen im Mixen.
Seine zahllosen Streifzüge quer durch die Clubs der Republik haben ihn vielseitig inspiriert. C4NRG sog die verschiedensten Einflüsse auf und ist heute ein DJ, dessen Sets seine Vielseitigkeit spiegeln. Von treibend-dunklen Klängen, bis zu härteren industriellen Sounds, gelegentlich groovigen House Beats und harmonisch-melodischem Techno vereinen seine Sets, gespickt mit einigen sehr raren und exklusiven Tracks, das Beste aus den verschiedenen elektronischen Genres.
Die Suche nach neuen, noch ungehörten Tracks ist eine seiner Leidenschaften, die er zur Freude der Crowd, gekonnt in seine Sets einbaut.
Vor genau einem Jahr, Silvester 2016/17, spielte C4NRG ein 3-stündiges Set im Münchner Bullitt Club als Support DJ für Felix Kröcher. Seither hat er sich bei den Folge-Gigs im Bullit Club eine feste Fangemeinde erspielt.
C4NRG steht hinter den Grundwerten, welche die frühe Technobewegung ausgemacht haben: echtes Miteinander und die Leidenschaft zur Musik, die uns alle verbindet!
Gespannt sein darf die Technogemeinde seine ersten Releases auf dem Label Flaxs Records!
https://soundcloud.com/c4nrg
https://www.facebook.com/C4NRG/

T-2 Days to 35 Hours Osterrave by U60311

Weitere interessante Veranstaltungen
Holen Event Empfehlungen basierend auf Ihre Facebook-Geschmack. Hol es dir jetzt!Zeigen Sie mir die passenden Veranstaltungen für michNicht jetzt